Mittwoch, 23. November 2016

HANSEBUSINESS Exklusiv: Google schafft 300 neue Jobs an der Elbe. Absage an Deutschland-Zentrale in Berlin.

HAMBURG DIGITAL NACHRICHTEN
  • Hamburger Zentrale wird weiter ausgebaut. 300 neue "Googler" an der Elbe. 
  • Absage an Michael Müller zu Verlegung der Deutschland-Zentrale nach Berlin.

HV, Hamburg, 23.11.2016 - Google investiert weiter kräftig in seinen zentralen Deutschland-Sitz in unserer Stadt: In den kommenden Jahren wird der internationale Suchmaschinen-Markführer 300 neue, qualifizierte Arbeitsplätze an der Elbe schaffen. Google hat dazu an seinem Hamburger Hauptsitz neue Büroflächen angemietet, um das rasante Wachstum abdecken zu können. Europa-Pressechef Kay Oberbeck erklärte gegenüber HANSEVALLEY, man suche neue "Googler" in allen Bereichen, die in der Deutschland-Zentrale angesiedelt seien. Dazu gehören vor allem der Vertrieb, das Marketing und die Kommunikation. 

Klare Worte von Google-Chef Philipp Justus an Berlins
Michael Müller: Die Google-Zentrale bleibt in Hamburg
Foto: Christoph Wehrer / Google
Am Standort Hamburg arbeiten aktuell gut 500 "Googler" - eine Verdoppelung in nur 5 Jahren -,  darunter viele Mitarbeiter in der Online-Vermarktung, die in Branchenteams untergliedert ist sowie in der Display-Vermarktung und für die YouTube-Werbung. Google Deutschland-Chef Philipp Justus gab auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) zugleich eine unmissverständliche Absage, die Zentrale nach Berlin verlegen zu wollen. Der Google Vice-President bekräftigte, dass sein Unternehmen an den drei Standorten Hamburg, München und Berlin sehr zufrieden sei.

Philipp Justus: "Wir sind froh, in Hamburg zu sein mit unserem Hauptsitz."

Google-Chef Philipp Justus, Berlins Regierender Michael
Müller und die Mitarbeiterinnen von Google Campus.
Foto: Stefan Kny / Kny Fotographie / Gründermetro
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hatte anläßlich der Präsentation des künftigen Google-Campus im ehemaligen Umspannwerk in Berlin-Kreuzberg vor versammelter Presse darum geworben, weitere Bereiche des internationalen Internetdienstleisters an die Spree zu verlegen. 

Berlin könne den Hauptsitz eines Unternehmens gut gebrauchen, sagte Müller am Mittwoch-Nachmittag in Berlin. Mit dem klaren Commitment von Google Deutschland-Chef Philipp Justus muss der Berliner Senat seine Google-Träume beerdigen und sich nach anderen Unternehmen umsehen, die in die hippe, jedoch bankrotte Hauptstadt umziehen wollen.

Philipp Justus: "Wir fühlen uns an allen unseren deutschen Standorten wohl."

Aktuell betreibt Google neben seiner Deutschlandzentrale einen Entwicklungsstandort mit dem Schwerpunkt Datenschutz in München mit 400 Mitarbeitern, der auf bis zu 800 Techis ausgebaut werden soll. Außerdem ist Google in Berlin mit einem Hauptstadtbüro und regionalen Vertriebsmitarbeitern präsent. Weltweit unterhält Google mehr als 70 Niederlassungen in über 40 Ländern sowie 6 regionale "Campus"-Startup-Zentren in London, Madrid, Sao Paulo, Seoul, Tel Aviv und Warschau. 

Gerade hatte Google trotz drohendem Brexit bekanntgegeben, seinen Londoner Komplex weiter auszubauen und die Zahl der in der britischen Hauptstadt angesiedelten Mitarbeiter an den vier Londoner Standorten von aktuell 4.000 bis 2020 auf bis zu 7.000 zu erhöhen. Die Kosten für den Ausbau sollen laut BBC-Interview mit Google-CEO Sundar Pichai bei rd. einer Mrd. Pfund liegen. Damit hat der global tätige Internetanbieter in der vergangenen Woche auch ein klares Statement für London als Technologiestandort abgegeben. 

Google baut gesamtes Umspannwerk in Berlin-Kreuzberg für Campus um.

Im Umspannwerk Kreuzberg plant Google mit seiner Initiative Google for Entrepreneurs Ende 2017 das 7. Startup-Zentrum nach Vorbild der Factory Berlin - mit Free Membership, Open Workspace, Free Eventspace, Startup School, Moms Program, Google Mentoring und Campus Residency auf 2.400 qm Gesamtfläche. Der Google-Startup-Standort am Kreuzberger Landwehrkanal könnte trotz gegenteiliger Bekundungen ein Ende der Zusammenarbeit mit dem 2014 eingeweihten Startup-Standort Factory Berlin an der Bernauer Straße bedeuten.

Die Hamburger Kollegen fühlen sich rundherum wohl in der Deutschland-Zentrale an der ABC-Straße und freuen sich schon auf die neuen "Googler":




Ihr Hamburg Digital Marketing _______________________________________

WILLKOMMEN bei HANSVALLEY - dem erfolgreichen Hamburg Digital Magazin:
  • HANSEVALLEY wird gelesen - in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
  • HANSEVALLEY wird zitiert - in Medien, Pressearbeit und Marketing. 
  • HANSEVALLEY wird gefragt - von Entscheidern, Kammer und Senat.

Nutzen Sie echten Journalismus - mit Editorial Marketing, Redaktion + Distribution:
  • Platzieren Sie überzeugende Botschaften - für Ihre digitalen Positionen.
  • Gewinnen Sie erstklassige Mitarbeiter - für Ihre digitale Zukunft.
  • Begrüßen Sie passende Teilnehmer - auf Ihren Digitalevents.

Sprechen wir über Ihre besonderen Chancen in einem exklusiven Umfeld:


Fragen Sie nach den aktuellen Willkommensangeboten
für HANSEPARTNER, Netzwerk- und Redaktionspartner!