HANSEBLOCKCHAIN

www.hanseblockchain.de

Das HAMBURG BLOCKCHAIN MAGAZIN

Es ist die Basis für grundlegende Veränderungen in unserer Welt: Die Blockchain verbindet Menschen, Unternehmen und Länder. Ohne Mittelsmänner, ohne Plattformen gibt sie uns Freiheit zurück: unsere Daten, unsere Entscheidungen, direktes Handeln - digital vernetzt, sicher kontiert, transparent vertrauensvoll.

Hamburg ist die deutsche Wirtschaftsmetropole mit führenden Branchen: Groß-, Außen- und Einzelhandel, Transport und Logistik, Finanzen und Dienstleistungen - sie alle profitieren von vertrauensvoller Vernetzung und digitalen Geschäftsprozessen. Deshalb ist Blockchain ein zentrales Thema des Digitalen Hamburg.

HANSEPERSONALITY Christoph Lymbersky: Die Chance, eine neue Technologie für die Wirtschaft zu gewinnen.


Geschäftsführer Christoph Lymbersky im Gespräch mit Peter Tschentscher.
Foto: HANSEVALLEY

Mit mehr als 750 Teilnehmern aus aller Welt, 80 Referenten aus EU, UN und Club of Rome, mit hoffnungsvollen Hochtechnologie-Startups, hochspezialisierten Blockchain-Dienstleistern und hochkarätigen Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft ist die BLOCKCHANCE Conference 2019 in Hamburg auf Anhieb zu einer der wichtigsten Netzwerk-Plattformen der nationalen und internationalen Blockchain-Szene geworden. 

Neben dem ersten, lizenzierten Bitcoin-Geldautomaten Deutschlands machte der neue, Hamburger Blockchain Fonds BLOCKCHANCE Ventures von sich reden. Der privat initiierte Venture Capital-Anbieter stellte sich im Rahmen der internationalen Blockchain-Konferenz der internationalen Tech-Community, der Hamburger Spitzen aus Politik und Digitalbranche und der Fach- und Wirtschaftspresse vor. Unser HANSEPERSONALTIY ist BLOCKCHANCE Ventures Co-Founder und Geschäftsführer Christoph Lymbersky.

--

HANSELOGISTICS: Wie man Schiffe, Daten und Container an die Block/-Kette legt.



Homepage von Blockshipping.io
Screenshot: HANSEVALLEY

Die global-vernetzte Datenbank-Technologie Blockchain ist in aller Munde. Mit der "BLOCKCHANCE"-Konferenz, der Branchenvereinigung "Hanseatic Blockchain Institute" und einer wachsenden Business-Community hat sich Hamburg unter den Blockchain-Zentren Deutschlands mit an die Spitze gesetzt. Die Blockchain ist als "Trust Engine" ist eine der spannensten Technologien für die Logisitik - z. B. für das Containermanagement. Ein Event-Bericht vom LogsticsTech Talk Hafen-Spezial - Hamburg-Korrespondent Gerd Kotoll.





www.blockchainsummer.com

Der Blockchain Summer Hamburg ist eine aktuelle Übersicht über Konferenzen, Meetups und weitere spannende Events aus Blockchain- und Cryptocurrency-Community an Alster und Elbe. Chronologisch präsentiert bietet die Seite den direkten Zugang zu Registrierungen und Tickets: www.blockchainsummer.com

HANSEVALLLEY supportet ausgewählte Veranstaltungen als Medienpartner im Rahmen der HANSEPARTNER. Unsere Leserinnen und Leser erhalten besondere Rabatte zu den von uns unterstützten Events. Weitere Informationen in den Service-Rubriken links und rechts am Kopf unserer Homepage.

Die "Women in Tech"-Plattform Moinword e. V. lädt am 18. Oktober d. J. zur 2. "moinblockchain"-Konferenz ein. Auf der Tagesordnung der eintägigen Fachkonferenz mit 200 erwarteten Teilnehmer*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Tech-Community stehen aktuelle Trends bei Distributed Ledger Technologien, wie der dezentralen Datenbank Blockchain und der Kryptowährung Bitcoin.

HANSEVALLEY untersützt die moinblockchain '19 als Medienpartner. Mit dem Rabattcode "moinHH19" erhalten Leser/innen des Hamburg Digital Magazins exklusive 15% auf die aktuellen Tickets. Alle Informationen und erste Programmhighlights gibt es auf der Eventseite.


www.sampl-3d.de

Das Forschungsprojekt "SAMPL - Secure Additive Manufactoring Platform" schließt seine 3-jährige Entwicklung eines sicheren, Blockchain-basierten 3D-Druck-Prozesses mit einem Anwendertag im ZAL auf Finkenwerder ab. Am 10. Oktober d. J. werden die Ergebnisse für einen sicheren Austausch von 3D-Druck-Daten auf Finkenwerder vorgestellt.

Die Organisatoren des "SAMPL-Anwedertages" laden Unternehmen aus den Bereichen 3D-Druck und Blockchain-Technologie ein, sich mit ihren Praxisbeispielen am Anwendertag zu beteiligen. Teilnehmer können sich direkt bei Eventbrite kostenlos für den 10.10.19 anmelden.


www.hanseblockchain.de

Die HAMBURG BLOCKCHAIN NACHRICHTEN



Für aktuelle Meldungen zu Digitalisierung, Transformation und Kulturwandel in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Stadtleben und Gesellschaft schauen Sie in die Hamburg Digital Nachrichten: www.hansenews.hamburg


*  *  *

Blockchain-Startups beim Blockchance Startup-Award
Foto: HANSEVALLEY

Hamburger Blockchain-Startups im Mittelpunkt.

Anlässlich der internationalen "BLOCKCHANCE Conference" 2019 am 16. und 17. August d. J. in der Handelskammer Hamburg hat ein lokaler Blog Blockchain-Startups an Alster und Elbe recherchiert. Dabei rückt eine beeindruckende Auswahl an Ideen, Tech-Lösungen und Gründerteams auf Basis von Distributed-Ledger-Technologien ins Rampenlicht. 

Hier die Hamburger Blockchain-Startups im Überblick:
Hinweis der Redaktion: Diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.



Der Themendienst der HAW Hamburg stellt 6 aktuelle Blockchain-Projekte vor, in denen die Fachhochschule engagiert ist: "HANSEBLOC" - digitale Frachtpapiere, "Smart Water Sense 4.0" - sensorbasierte Wassernetz-Überwachung und weitere spannende Einsatzsezenarien. Ein aktueller Beitrag zu den Blockchain-Projekten an der HAW Hamburg ist zu finden im Bereich Forschung der HAW-Homepage.



HANSEFINANCE: Facebooks Libra - die Kryptowährung 3.0?




Der US-Kongress beschäftigt sich mit dem Digitalthema des Jahres. Der US-Präsident zieht öffentlich gegen die globale "Corporate Money" zu Felde. Und Bundesfinanzminister Olaf Scholz kritisiert eine Währung in den Händen eines Unternehmens. Plötzlich kommen ein "China Coin" und ein "E-Euro" in die Diskussion.


Auf der Disitribute Konferenz im Helmut-Schmidt-Audimax der Bucerius Law School stellte ein Jurist, M&A-Experte, Fintech-Berater und Gründer die Pläne von Facebook für eine eigene Digitalwährung vor. Björn Brücher gibt als Hamburg Digital Autor aktuelle Einblicke in die Welt des "Libra Coin" von Facebook, Paypal, Uber & Co.:


HANSEPERSONALITY Fabian Friedrich: "Hamburg als Blockchain-Standort an Europas Spitze bringen".

Fabian Friedrich (li) mit dem EB Peter Tschentscher (re).
Foto: Karsten Eichborn

In Zukunft werden wir mehrheitlich über die Blockchain bezahlen. Viele Banken wird es nicht mehr geben. Kommunikation zwischen Maschinen wird über Distributed Ledger-Technologien abgesichert. Der Chief Digital Officer der Hafenverwaltung HPA und der Wirtschaftsbehörde BWVI Sebastian Saxe sagt: In 2019 werden neben Künstlicher Intelligenz vor allem Blockchain-Anwendungen ins Blickfeld der digitalen Innovationen auch in Hamburg rücken. 

Fabian Friedrich ist Blockchain-Experte und First Mover seit 2013. Der 35-jährige Reitbrooker hat die größte Blockchain-Konferenz an der Elbe organisiert - mit durchschlagendem Erfolg. Mit "Blockchance" hat er den Treffpunkt für die verteilte Datenbank-Technik in Hamburg verankert. Der Informatiker macht Hamburg zu einem Hotspot der Blockchain-Szene. Unser HANSEPERSONALITY ist Innovator und Unternehmer Fabian Friedrich.


HANSEPERSONALITY Dr. Uve Samuels: "Blockchain ist unsere Chance!"

Hamburgs Wirtschaft wird digital: der Digital Hub Logistics Hamburg, ein Hammerbrooklyn DigitalCampus, ein Nationales Maritimes Zentrum, der Philips Health Innovation Port. Dazu die Kooperation der Entrepreneurship Universität Leuphana mit der Technischen Universität Hamburg und: die digitale Wirtschaftshochschule HSBA am Adolphsplatz. 


"Kammerdigitalisierer" Dr. Uve Samuels.
Foto: HSBA / Hinrich Franck

In City- und Innovation Hub packt ein Mann die Chance an und gibt mit seinem Engagement in Kammer und Hochschule Impulse für die digitale Zukunft. Mit "Kapital 4.0" hat er seine Motivation, sein Engagement und seine Vision für Hamburg und Deutschland 4.0 in einem spannenden Buch auf den Punkt gebracht. Unser HANSEPERSONALITY ist Autor und Hochschulleiter Uve Samuels.

*  *  *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen